Anmelden
← zurück zum Blog

Mit Mobile Learning laufend à jour

Geschrieben am 23.07.2014

Die Ansprüche an Mobilität, Flexibilität und Schnelligkeit nehmen stetig zu. „Mobile Learning by InnoTix“ ist exakt auf diese Bedürfnisse zugeschnitten. Mit spielend leichten mobilen Lern-Lösungen, die auf einem Tablet überall und jederzeit anwendbar sind, bleiben Sie selbst und Ihre Mitarbeitenden laufend à jour.

Gegenüber bisherigen komplexen, auf ruhige Lernumgebungen zugeschnittenen E-Learning-Lösungen sind Sie mit Mobile Learning (auch M-Learning genannt) einen Schritt voraus. Denn M-Learning-Lösungen bieten diverse Vorteile:

  • Überall: Lernen und testen standortunabhängig
  • Jederzeit: Während kurzen Pausen, z.B. während Wartezeiten für einen nächsten Einsatz
  • Spielend leicht: Lernerfahrung, die Spass macht (Gamification)
  • Offline: Lerninhalte sind auch im Offline-Modus abrufbar
  • Einsatz in Entwicklungsländern, wo Internet und Strom nur begrenzt verfügbar sind

Voraussetzung für eine optimale Wissensvermittlung sind Lernserien, die konsequent auf die Nutzung mit mobilen Geräten optimiert sind. Daher verpacken wir die Lerninhalte in so genannte Learning-Nuggets. Dabei wird ein Thema innert drei bis fünf Minuten vermittelt (vergleichbar mit einer kurzen Zeitungsnachricht).

Der InnoTix M-Learning-Lösung liegt zudem ein klarer Prozess zugrunde, der auch in einer Studie von Roland Berger (Mai 2014) erwähnt wird:

1.            Lernbedarf ermitteln

2.            Lernangebot konzipieren

3.            Wissen und Fähigkeiten vermitteln

4.            Wissensanwendung / Verhaltensänderung überprüfen

M-Learning erfolgreich eingesetzt bei den VZO

Vor zwei Jahren führte InnoTix als Innovationspartnerin der Verkehrsbetriebe Zürichsee Oberland VZO das InnoTix M-Learning-System ein. Heute gehen die VZO sogar noch weiter und nutzen die Resultate beim jährlichen Mitarbeitergespräch als zusätzliches Element für die Leistungsbeurteilung und -zielsetzung. Während Präsenzschulungen in der Regel für alle gleich ausgestaltet werden, sind mit einer mobilen Lösung auch spezifische Weiterbildungen möglich. Im Gegensatz zu einem Erste-Hilfe-Kurs für alle Mitarbeitenden können Kurse dank M-Learning individuell und je nach Bedarf angeboten werden. So kann sich ein Mitarbeitender in einer Technikschulung weiterbilden, während ein anderer lieber etwas zur Servicequalität lernt.

Die gute Integration von M-Learning in bestehende Abläufe sowie die Nutzung des mobilen Lernens während kurzen Pausen und bezahlten Standzeiten bringt grosse Ersparnisse, welche gemäss den VZO die Anschaffungskosten innert Jahresfrist wettmachen. Inzwischen nutzen drei weitere Verkehrsbetriebe mobile Learning.

M-Learning: Gewusst wie

Folgende Vorteile beim Einsatz von mobilen Lernsystemen führt die bereits erwähnte Studie an:

  • Erfolg und Einsatz bei verteilten Mitarbeitern
  • Erfolg und Einsatz bei heterogenem Wissensstand der Mitarbeiter
  • Möglichkeit zu berufsbegleitendem Lernen zwischendurch
  • Lernziele sind individuell überprüfbar (wichtig z.B. in einem regulativen Umfeld)
  • Lerninhalte Fachspezifisch (selber machen) vs. Allgemein (kaufen)
  • Generierung von neuem Wissen

Wird M-Learning richtig eingesetzt, lassen sich Geschäftsabläufe erheblich optimieren und leisten so einen wichtigen Beitrag zum Erfolg. Die Fachstelle „Mobile Business“ der Universität St. Gallen hat sich das Thema M-Learning ebenfalls auf die Fahne geschrieben.


← zurück zum Blog