Anmelden
← zurück zum Blog

QR-Code - ein Brückenschläger

Geschrieben am 15.11.2013


Einige Informationen zum QR-Code, der 1994 in Japan eingeführt wurde und heute immer präsenter wird.

Was ist ein QR-Code?

Der QR-Code ist eine quadratische Matrix, die aus schwarzen und weissen Punkten besteht und ist heute einer der am weitesten verbreiteten 2D-Codes. Er wurde ursprünglich zur Markierung von Komponenten für die Logistik in der Toyota-Produktion entwickelt. Später wurde er allerdings wegen seiner vielseitigen Einsetzbarkeit von einem breiten Publikum adaptiert und ist mittlerweile auf vielen Plakaten und in Zeitschriften zu finden.

Heute bietet der QR-Code eine elegante Möglichkeit für Firmen mit Schwerpunkten im Bereich der Offline-Medien, um eine Brücke von Printprodukten ins Internet zu schlagen und erspart dem Mobile-Nutzer das mühsame Eintippen irgendwelcher URLs.
Mögliche Anwendungsbereiche sind Verpackungen, Inserate, Plakate. Interaktive Speisekarten, die es den Gästen erlauben Hintergrundinfos zu Zutaten oder Gerichten nachzuschauen oder Produktverpackungen, die Informationen über die Herkunft enthalten.

Die Brücke zwischen On- und Offline Medien

In einen QR Code können unterschiedlichste Informationen abgelegt werden: Zahlen, Texte, Webadressen, Visitenkarten-Infos, Telefonnummern, E-Mailadressen und sogar WiFi-Einstellungen. Diese Informationen werden direkt in der Scanner-App verarbeitet.

Die vielseitigste Anwendung ist in Kombination mit einer Website (URL-Aufruf). Die Websiten welche via QR-Code aufgerufen werden, werden Landingpages genannt. Sie müssen zwingend für Smartphones optimiert sein um den nötigen Nutzen zu erzielen.

Als Beispiel einer Landingpage dient unsere Seite zur App-Entwicklung:
www.mobile-app-entwicklung.ch

QR-Code Apps

Das Lesen eines QR-Codes ist heute mit den meisten Smartphones oder Tablets möglich – alles was es braucht ist eine Kamera und eine entsprechende App zum Scannen des Codes. Solche Apps gibt es heute unzählige, mit unterschiedlicher Qualität, Sensibilität und Geschwindigkeit.
Dies sind unsere zwei Favoriten, die sich im täglichen Gebrauch bewährt haben:


iPhone/iPad

icon_iqr.jpg

«Barcode Scanner» - sehr schnelle und zuverlässige Erkennung
https://itunes.apple.com/ch/app/best-barcode-scanner/id454087075?mt=8

 

Android-Geräte

icon_qrdroid.jpg

QR Droid - vielseitig und einfach
https://play.google.com/store/apps/details?id=la.droid.qr&hl=de

 

  • 1. App starten

  • 2. Code fotografieren

  • 3. Code wird erkannt - URL angezeigt

  • 4. Bei einigen Apps muss der Link noch angetippt werden

Ergänzend unsere Anwendungsliste:

  • Wettbewerbe
  • Anmeldungen
  • Videos aufrufen (Bedienungsanleitungen, Emotionen, Musik)
  • Link auf Webseite mit Zusatzinfos
  • QR auf einer Verpackung zeigt die Bedienungsanleitung
  • Aufruf eines Gutscheins/Aktion
  • Aufruf eines Situationsplans
  • Aufruf einer Webapp
  • Identifikation über das Scannen eines individuell generierten QR-Codes
  • usw.

Ein Ideen-Rundflug

Es gibt viele kreative Wege den QR-Code einzusetzen. Wir haben hier einige Fotos zusammengestellt zur Inspiration.


← zurück zum Blog