Anmelden
← zurück zum Blog

UBS Cross-Border Banking Regulation

Geschrieben am 11.11.2014

Cross-Border Banking Regulation und dessen Auswirkung auf die Applikationen

ubs_small.jpg

Die zunehmende Globalisierung erwies sich in den letzten Jahrzehnten für viele Firmen als positive Entwicklung. Allerdings wurden die grenzüberschreitenden Aktivitäten auf dem Finanzplatz im Zuge der jüngsten Finanzkrise in vielen Staaten durch verschiedene regulatorische Vorschriften massiv eingeschränkt. Die international tätigen Schweizer Banken sehen sich mit einer Vielzahl von länderspezifischen Regelungen konfrontiert, welche es einzuhalten gilt. Insbesondere die Cross-Border Banking Regulation, die die Übertragung von Kundendaten über die Landesgrenzen hinweg beinahe verunmöglicht, macht die Nutzung von etablierten, zentralisierten Softwarelösungen schwierig.

Mit dieser Problematik wurde auch InnoTix konfrontiert, als das Wealth Management der UBS die Anpassung einer Applikation wünschte.

Innovative Konzepte von InnoTix

ubs2.jpg

Mittels Konzept konnte InnoTix dem UBS Wealth Management aufzeigen, wie die bestehende Webapplikation für Kontoeröffnungen im In- und Ausland auch dezentral genutzt werden kann, ohne dass Kundendaten die Landesgrenzen überschreiten. Die innovative Lösung sieht eine Verpackung der kompletten Softwareumgebung als Client Package vor. Dieses Package wird über ein Portal heruntergeladen und im Ausland auf den jeweiligen Client-Computern lokal ausgeführt. Programmaktualisierungen werden durch einen Update-Algorithmus auf die bereits ausgelieferten Clients geladen und stehen den Agenten zur Laufzeit zur Verfügung.


Erfolgreiche Aktualisierung der technologischen Rahmenbedingungen

Während der Umsetzung hat InnoTix eine weitere Aktualisierung der angewandten Technologie vorgenommen, was dem Wealth Management einen zusätzlichen Wettbewerbsvorteil verschuf.

Mit der innovativen und erfolgreichen Lösung von InnoTix konnte einmal mehr bewiesen werden, dass mit einem wohldurchdachten konzeptionellen Vorgehen und einer agilen Entwicklungsmethodik auch komplizierte Situationen erfolgreich gelöst werden können. Dieser technologische Vorsprung ermöglicht es der UBS AG nun, zusätzliches Business zu generieren. 


← zurück zum Blog