Anmelden

Fakten und Geschichte

Geschichte

Die Firma InnoTix wurde im Jahr 2003 als InnoTix GmbH in Zürich durch Lukas Haldemann gegründet. Er verschrieb sich von Beginn an einem kundenorientierten Konzept und konnte sich so nach und nach einen immer grösser werdenden Kundenkreis sichern.

Zu Beginn wurden vor allem kleinere Web-Projekte sowie Projektleitungsaufgaben auf Mandatsbasis umgesetzt. 2004 kam als weiterer Geschäftszweig die Verkehrsplanung, primär im öffentlichen Verkehr, hinzu. Mit dem ersten grossen Projekt für Sunrise im Jahr 2006 kam der Durchbruch bei grösseren Kunden. Der Mitarbeiterbestand konnte auf 10 erhöht werden.

2008 wurde eine Kapitalerhöhung durchgeführt, um den weiteren Ausbau nachhaltig zu sichern. Die Zahl der Mitarbeitenden erhöhte sich auf 12 und der Bereich Gestaltung wurde eröffnet, wo mit der Partnerschaft zu Dynasite ein professionelles und bei den Kunden sehr beliebtes CMS angeboten werden konnte. Neu eingeführt wurde auch das Start-up Paket für Jungunternehmen. 

Im Jahr 2009 wurde die InnoTix in eine AG umgewandelt und bezog an der Eibenstrasse 11 eigene Büros. Neu organisiert sich die Firma mit den vier Teams Web-Entwicklung, Design, Consulting und Verkehrsplanung. Im Herbst werden Andreas M. Walker und Rolf Lindenmann in den Verwaltungsrat berufen.

Seit 2011 boomen Smartphones und Tablets. InnoTix hat frühzeitig die nötigen Fähigkeiten und Erfahrungen aufgebaut, um Ihre Kunden auch kompetent und umfassend bezüglich iPhone, iPad und Android beraten zu können. Die bereits enge Zusammenarbeit zwischen Designern und Entwicklern kommt bei Smartphone- und Tablet-Projekten noch mehr zur Geltung und sichert InnoTix einen Wettbewerbsvorteil gegenüber reinen Entwicklungsfirmen und grafisch orientierten Agenturen.

Anfangs 2013 kommt es zum Wechsel in der Geschäftsleitung von Christian Herter zu Bill Staub. Christian Herter bleibt dem Unternehmen als Verwaltungsrat erhalten, zusätzlich ergänzt der Unternehmen Martin Viselka den Verwaltungsrat. Die Firma wächst weiter auf 16 Mitarbeitende.

2014 lanciert InnoTix mit dem öV-Pad eine erfolgsreiche Branchenlösung für Tram- und Buschauffeure und gewinnt damit den Mobile Business Best Practice Award der Universität St. Gallen.

Im Jahr 2015 arbeiten 20 Mitarbeitende für InnoTix an zwei Standorten: Am neuen Standort Herzogenbuchsee wird der Bereich Webpresso mit Webseiten- und Shoplösungen für KMU und NPO konzentriert unter der Leitung von Roland Liechti.

Anfangs 2016 verstärkt Stefan Amstutz die Geschäftsleitung als Leiter Projekte am Standort Zürich, die Mitarbeiterzahl erreicht 22 Personen.