Ein persönlicher Rückblick vom Geschäftsführer zum 10-jährigen Jubiläum

Am 5.12.2003 wurde InnoTix gegründet. Gerne nutze ich dies als Anlass für einen persönlichen Rückblick und Dank.

05. November. 2013

Vor 10 Jahren kam das erste Handy mit Farbkamera auf den Markt, wir surften mit Netscape 7 und IE6 und Apple startete iTunes mit Musik für ein Gerät namens iPod. Auch vor 10 Jahren, im Frühling während meinem Praktikum in Chicago, setze mir mein damaliger Schweizer Chef den Floh ins Ohr, mich nach dem Studienabschluss im Herbst doch selbstständig zu machen. Warum nicht? Beste Zeit dafür ist – davon bin ich noch immer überzeugt – gerade nach dem Studium: wenig Verpflichtungen und viel Wissen. Und vor 30 darf man vieles probieren…

So habe ich im Herbst 2003 mit einem Kollegen die InnoTix gegründet, mit viel Enthusiasmus, vielen Ideen – und wenig Erfolg… Der Start war sehr schwierig; mein Kollege stieg bald darauf wieder aus, das Konto war leer und Aufträge kamen auch keine. Dank einigen Mandaten als externer Mitarbeiter konnte ich langsam die Firma wieder aufbauen. 2004 stellte ich erste Mitarbeitende stundenweise an. 2005 empfahl mir ein Freund, einen jungen Studenten anzustellen. Ich habe dann gerade beide angestellt und sie sind noch heute tragende Stützen von InnoTix.

2006 gewannen wir die erste Grossfirma als Kunden und feierten das dreijähige Jubiläum mit einem Apéro im damals brandneuen Cobra-Tram. 2007 waren wir 5 Mitarbeitende und die Tradition der Teamoffsites begann – 2 Tage gemeinsam ausserhalb des Büros uns Zeit als Team nehmen und etwas anderes tun als an Webseiten, Datenbanken und Apps zu arbeiten. So haben wir Käse gemacht, Baggern und Golfen gelernt, Poker gespielt, Tunnels besichtigt oder selbst gekocht. 

2008 feierten wir das Fünfjährige im Lakeside am Zürihorn mit einem grossen Fest. Dabei als Gast auch eine hübsche Frau, die sich sehr für die Firma, aber (offiziell) nicht für mich interessierte. Ich war damals bei meiner Jubiläumsrede nervös wie nie… Inzwischen ist Carmen meine liebe Eherfrau ;-).  
2010 wurde InnoTix mit dem Bezug von eigenen Büros und der Umwandlung in eine AG „erwachsen“. Inzwischen sind wir 15 Mitarbeitende mit weiter wachsender Kundenbasis und spannenden Projekten.

Doch vieles ist auch geblieben in den letzten 10 Jahren: Unser Logo und Erscheinungsbild (von Alinghi, deren Logo uns inspirierte, spricht heute fast niemand mehr…), unsere Freude Unmögliches möglich zu machen und innovative Wege zu suchen, tolle, lösungsorientierte Mitarbeitende, Kunden die uns herausfordern und sich begeistern lassen, ein extrem hoher Kaffeeverbrauch (schon 2 Maschinen haben aufgegeben bei uns…) und ein grosses Staunen und Dankbarkeit, was in den letzten 10 Jahren möglich und real wurde.

So möchte ich allen, die irgendeinen grossen oder kleinen Beitrag am Weg der InnoTix hatten, herzlich danken für alle Aufträge, Ermutigungen, Kritik, Zusammenarbeit, Unterstützung und Freundschaft der letzten 10 Jahren!

Zürich, 5. Dezember 2013
Lukas Haldemann, Gründer und Inhaber der InnoTix AG

zur Übersicht
#
01.10.2021

Wir suchen Verstärkung

Aufgrund des erfreulichen Wachstums suchen wir Verstärkung. Gestalten Sie mit uns die Digitalisierung im öffentlichen Verkehr und bewerben Sie sich auf eine der folgenden Stellen:

#
01.07.2021

Erweiterung der Geschäftsleitung

Um die Führungsstrukturen dem erfreulichen Wachstum der Firma anzupassen, hat der Verwaltungsrat der InnoTix AG Marcel Schleinkofer und Sven Mumenthaler als Mitglieder der Geschäftsleitung berufen.
Marcel Schleinkofer ist dipl. Wirtschaftsinformatiker der Universität Zürich und leitet seit bald 2 Jahren erfolgreich den Entwicklungsbereich.
Sven Mumenthaler ist dipl. Elektroingenieur ETH und verantwortet seit einem Jahr ein neues Innovationsprodukt bei InnoTix.
Wir wünschen den beiden einen guten Start in der erweiterten Rolle und viel Weisheit bei der Führung der InnoTix zusammen mit dem Gründer und Inhaber Lukas Haldemann.

#
08.03.2021

Team News

In den letzten 4 Monaten begrüssten wir folgende Mitarbeitenden:

  • Mark Stutz, Josia Sackmann und Gideon Ender als Account / Projektleiter
  • Gust Hamburger als Support- und Test-Engineer
  • Ramon Köstli und Till Schütze als Praktikanten Web-Developer

Der Start ist ihnen auch unter den speziellen Bedingungen des Home Office geglückt.

 

Anmelden